Grundschule Tennenbronn

 

Medienwerkstatt gewinnt Deutschen Menschenrechts-Filmpreis

Einen großen Erfolg kann die Medienwerkstatt der Grundschule Tennenbronn mit Leiterin Kerstin Heinlein feiern: Sie erhält für ihren Film ICH WÜNSCHE MIR ... den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis 2022 in der Kategorie "Non Professional". Vier ehemalige Viertklässler/innen unserer Schule - Anna Broghammer, Marie Freynik, Felix Günter und David Moosmann - haben den Film im vergangenen Schuljahr in mühevoller Kleinarbeit angefertigt: Mittels Stop-Motion-Technik erzählen sie von einem Mädchen, das vom Fliegen träumt. Doch ihr Traum wandelt sich zum Alptraum.


Die Jury lobt in ihrer Begründung vor allem die eindringliche Atmosphäre, die der Film erzeugt: "In ihrem Trickfilm ICH WÜNSCHE MIR erschafft die Medienwerkstatt der Grundschule Tennenbronn eine puppenstubenhafte Erzählwelt mit großer metaphorischer Kraft. Der Film beschwört eine Fantasie, die mit eindringlich sprechenden Szenerien und Einstellungen aufwartet und zudem von einer wunderbaren Erzählerin getragen wird. Die intensive Farbgestaltung des Films trägt uns von schwebenden Träumen zum angstvollen Ausharren im Keller in einem Zustand von Bedrohung und Bedrückung. Sofort denken wir an die Menschen, die Krieg erleiden und sich ein anderes Leben wünschen. Doch dieses Leben ist so fern wie der freie Himmel und wie das Schweben eines Blattes im Wind."

Der Preis wird am 10. Dezember in Nürnberg übergeben.

Nähere Informationen zum Deutschen Menschenrechts-Filmpreis und zu den Preisträgern finden Sie hier.

 





Grundschule Tennenbronn,

 Friedhofstr. 31, 78144 Schramberg-Tennenbronn

Tel. 07729/97 99 000, Fax. 07729/97 99 009,

 E-Mail Sekretariat: sarah.hujer@schramberg.de

E-Mail Schulleitung: tanja.witkowski@schramberg.de